Eisige Kälte gegen Vorfrühling

Wir wollen uns noch mal einige Modellbeispiele ansehen was Petrus wohl mit uns ab dem Wochenende so vor hat. Leider lässt er sich nicht gut in die Karten gucken, denn die Modelle rechnen durcheinander und haben von tiefstem Winter bis Vorfrühling quasi alles dabei….

Wetterlage am kommenden Sonntag: Von Skandinavien will extrem kalte Luft gen Süden fließen, diese wird allerdings von der Vorderseite eines Tiefs über den Britischen Inseln ausgebremst.

Es gleicht einem Krimi was da in den kommenden Tagen auf uns zu kommt. Extremer können Gegensätze der Luftmassen über Mitteleuropa kaum sein. Die Wettermodelle haben extreme Schwierigkeiten, da Herr der Lage zu werden und uns zu sagen, wie was passieren wird. Über Skandinavien lauert sehr kalte Polarluft und wird durch tiefen Luftdruck über Nordwestrussland und hohem Luftdruck über dem Nordatlantik zu uns fließen. Wenn da nicht ein störendes Tief wäre. Über England liegt ein recht kleines, aber kräftiges Tief das die kalte Luft ausbremsen will. Diese beiden unterschiedlichen Luftmassen können dann an ihrer Grenze viel Regen und Schnee bringen. Die warme Luft gleitet auf die Kalte auf, wird dabei gehoben, kühlt aus und kann die Feuchtigkeit nicht mehr halten, sodass diese, je nach Temperatur, als Schnee oder Regen fällt.

Modellvergleich zwischen dem Amerikanischen und Deutschen Wettermodell für Sonntag Mittag
Höchstwerte nach dem Amerikanischem Modell am Dienstag

Ich hab hier mal ein paar Varianten rausgekramt. Zum einen sehr ihr die deutlichen Unterschiede zwischen den Wettermodellen was die Schneehöhe am Sonntag betrifft. Zum anderen hab ich euch mal ein Beispiel der Temperaturen rausgebuddelt für Dienstag. Hier sehen wir in Niedersachsen mäßigen Dauerfrost, in den Nächten würde es über Schnee klirre kalt werden mit Tiefstwerten um -15 Grad. Im südlichen NRW hingegen sind am Nordrand der Eifel mit Föhn bis zum 8 oder gar 10 Grad drin, nachts wäre es zwischen Düsseldorf und Kölle sogar frostfrei.

Das was ich hier zeige waren nur Modellbeispiele, im Moment weiß wohl nur Petrus selber wo die Reise hingeht. Groß angekündigte extremwetterlagen bleiben dann ja doch meistens aus oder verlaufen glimpflich.

Wir bleiben am Ball.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Warnungen

Aktuelle Warnungen