DER TREND FÜR DEN NORDWESTEN

 
 
Es hat sich ja schon seit ein paar Tagen in der Modellwelt angekündigt: Wir erwarten eine hochsommerliche Wetterlage aus Südwest.
 
Kenner wissen – diese haben durchaus Potential für Action!
 
Am #Donnerstag überquert uns zunächst so ein Warmfrontgedöns – das heißt es bleibt eher trüb, die Sonne hat nicht viel zu melden. Das Regensymbol sieht auch schlimmer aus wie es ist, denn meist kommt da nicht viel zusammen, immer wieder mal etwas Nieselregen oder so ein lustloses rumgetropfe, Da ist nix dabei für die staubtrockenen Böden der Region 🙁
 
Hinter der Warmfront wird es passend zum Wochenende immer wärmer und sonniger. #Freitag sind die Wolken noch vergleichsweise zahlreich unterwegs, die Temperaturen steigen aber schon auf 22 Grad.
 
Badewetter versprechen der #Samstag und auch der #Sonntag. Es wird richtig sonnig, teils ist der Himmel klar und es wird sehr warm, am Sonntag knacken wir erstmalig dieses Jahr die 30 – Grad – Marke. Allerdings wird es immer schwüler. Die Wärmebelastung steigt.
 
Am Montag fängt die Warme Luft mit Annährung einer Kaltfront langsam an zu köcheln. Im laufe des Tages sind dann kräftige Schauer und Gewitter möglich – für Details ist es aber noch viel zu früh…..
 
Bis später ihr lieben 🙂
Mai 29, 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.